Laufanalyse, angewendete Biomechanik und Diagnostik in der Physiotherapie

 

Home
Aktiver Gang
Passiver Gang
Renntechnik
Renntechnik umstellen
Angebot und Preise
Physiotherapie
Über mich
Kontakt
Links

 

Passiver Gang

Der passive Gang mit seinen krankmachenden Folgen ist typisch für unseren «zivilisierten» Alltag

Unser Gang - eine Zivilisationskrankheit

Das Computer-Gesteuerte Laufband «Gaitway» dokumentiert Unregelmässigkeiten und krank machende Fehlhaltungen.

Sichtbar

Videoaufnahmen dokumentieren den typischen harten Auftritt mit gestrecktem Bein.

Hörbar

Der harte Aufprall ist beim passiven Gang klar zu hören.

Tastbar

Manuelles Abtasten oder EMG (Elektromyographie) zeigen verhärtete Muskeln.

Messbar

Die Kraftmessplatte im Laufband Gaitway misst den Aufprall und das Abrollen des Fusses auf Milligramm genau – und das im Millisekunden-Takt.

Kraftmessplatte

Sie dokumentiert die ungesunden Belastungen unserer «zivilisierten» Gangweise. Der passive Gang – begünstigt durch ebene und geteerte Fusswege und durch dämpfende Gummisohlen moderner Jogging-Schuhe – zeigt im Kurvendiagramm den typischen «Zacken» zu Beginn der Abrollbewegung des Fusses. Die Fussmuskulatur  verkümmert, die Schläge beim Aufprall werden direkt an das Becken und die Rumpfmuskulatur weiter geleitet. Mit dem individuellen Kurven-Diagramm lernen meine Patienten wieder «richtig» – also gesund – zu gehen und zu laufen (siehe «Renntechnik»).

Typischer Kurvenverlauf beim passiven Gang: in den ersten Millisekunden zeigt sich der ungedämpfte Aufprall als scharfer «Zacken».


 

horizontal rule

 
 
Stand: 04.12.2016